Fotostory

Aus Digitale Schule Bayern
Wechseln zu: Navigation, Suche




In der heutigen und in den beiden nächsten Deutschstunden ist es eure Aufgabe, eine „Fotostory“ zu dem Buch „Das Geisterschiff“ zu erstellen. Das ist natürlich keine leichte Aufgabe und damit es euch nicht so schwer fällt, geben wir euch ganz genaue Anweisungen. Die Szenen haben wir für euch zusammengestellt und ihr müsst nun den kreativen Teil übernehmen, nämlich das Fotografieren, das Zusammensuchen der Requisiten usw…. Nun aber von vorne: Ihr teilt euch zunächst in 8 Gruppen auf, also 3-4 Schüler pro Gruppe. Dazu zählt ihr von eins bis acht in eurer Klasse durch, sodass dann alle Einser, alle Zweier usw. beisammen stehen. Die Einsergruppe übernimmt dann die „Erste Szene“, die Zweiergruppe die „Zweite Szene“… Jede Gruppe sollte ihre Szene in ca. 4 Bilder darstellen. Aber bevor es ans Fotografieren geht, müsst ihr euch erst einmal die grundlegenden Dinge überlegen:

  • „Wo findet die Szene statt?“
  • „Wie muss der Ort aussehen, an dem die Szene stattfindet?“
  • „Welche Requisiten brauchen wir dafür?“
  • „Und wer spielt überhaupt mit?“

(Auch dazu haben wir euch ein wenig geholfen)

Damit die Fotos echt wirken, solltet ihr euch auch ein wenig verkleiden, z. B. die Piraten haben Bärte und eine Augenklappe, die Großmutter hat graue Haare… Ganz wichtig für eure Fotos sind natürlich Sprechblasen, die ihr später auf eure Fotos einfügen könnt. Ihr müsst also den Platz für die Sprechblasen vor (!) dem Fotografieren schon einberechnen, das heißt, die Anzahl der Sprechblasen und auch der Text muss vorher schon klar sein, damit ihr diese auch einberechnen könnt. Die Sprechblasen werden nach dem Fotografieren gemeinsam in der Gruppe an ihren Platz im Bild gerückt und auch gemeinsam gefüllt.


Denkt daran:

Es ist ganz wichtig, dass ihr sehr stark auf eure Gestik und Mimik achtet, damit die Szene auch überzeugend ist. Diejenigen also von eurer Gruppe, die auf den Fotos zu sehen sein werden, müssen sehr auf ihren Gesichtsausdruck achten. Diejenigen, die das Fotografieren übernehmen, müssen aufpassen, dass genügend Platz für die Sprechblasen bleibt. Manchmal müssen auch drei Sprechblasen auf ein Foto, obwohl nur zwei Personen darauf zu sehen sind. Ihr müsst dann auf eine logische Reihenfolge achten, d. h. die oberste Sprechblase liest man später auch zuerst und die Unterste wird zuletzt gelesen.

Hier mal ein Bild von einem Comic, das euch nur veranschaulichen soll, wie so etwas aussieht:

[1]

Stellt am Ende eurer Arbeit euren anderen Klassenkameraden eure Fotostory vor, das heißt ihr sagt, was ihr euch bei euren Fotos gedacht habt. Zuletzt solltet ihr noch alle Fotostorys ausdrucken und zu einer großen Fotostory in eurem Klassenzimmer zusammenfügen.


Noch ein paar Tips:

Passt auf, dass ihr beim Fotografieren keinem eurer Gruppenmitglieder den Kopf "abschneidet". Passt also auf, dass eure Gruppenmitglieder ganz zu sehen sind.

Variiert auch mal die Entfernung, von der aus ihr fotografiert. Geht mal näher ran, wenn zum Beispiel der Gesichtsausdruck ganz wichtig ist oder weiter weg, wenn ganz viele Sprechblasen auf das Foto müssen...dann werden eure Bilder noch spannender!

Noch eine Sache, bevor es los geht: Denkt daran, jedes eurer Fotos auf einem USB-Stick zu speichern, damit ihr eure Bilder immer bei euch habt!


Nun lest euch eure Szene genau durch:

Gruppe 1

Gruppe 2

Gruppe 3

Gruppe 4

Gruppe 5

Gruppe 6

Gruppe 7

Gruppe 8


Nachdem ihr euch jetzt eure Szene genau durchgelesen habt, könnt ihr anfangen!!


Falls das jetzt alles ein bisschen viel war, könnt ihr euch hier nochmal den Verlauf der Fotostory-Stunden im Überblick anschauen:

  • In Gruppen einteilen
  • Szene durchlesen
  • Einteilen in die Fotografen und die Darsteller
  • Gemeinsames Überlegen, wie die Bilder ungefähr aussehen
  • Wie viele Sprechblasen werden gebraucht und wie viel Text muss ungefähr hinein?
  • Fotografieren (USB-Stick!!)
  • Bearbeiten der Fotos: Sprechblasen einfügen, Text einfügen
  • Fotos ausdrucken
  • Fotostory den anderen vorstellen
  • Erstellen der großen Fotostory


Diese Seite wurde konzipiert von Fr. Brim, Fr. Bach, Fr. Sommer im Rahmen eines Deutschseminars an der Universität Augsburg im WS 09/10.