-

Beschreiben einfacher Vorgänge Beispiel Weihnachtsstern

Aus Digitale Schule Bayern
Wechseln zu: Navigation, Suche


Beschreiben einfacher Vorgänge: Wir basteln einen Weihnachtsstern


Lieber Georg!

Was machst du denn gerade so? Die letzten Tage haben wir Plätzchen gebacken und unsere Wohnung weihnachtlich geschmückt. Wir fanden es zu langweilig, nur fertig zu kaufende Weihnachtsdekorationen zu verwenden und suchten nach dekorativen Bastelideen. In einer Zeitschrift habe ich ein Foto mit sehr schönen Papiersternen gefunden. Die Faltsterne sehen sehr aufwändig aus, sind aber ganz leicht herzustellen. Da du so gerne bastelst, habe ich mich entschlossen, dir die Anleitung zu schicken:


Du benötigst nur wenige Materialien: Großformatiges Papier (z. B. Geschenkpapier), eine Schere, eine, Nähnadel, Nähgarn und ein bisschen Alleskleber.


Als erstes musst du aus der Rolle Geschenkpapier einen Streifen herausschneiden. Die Größe des Streifens hängt davon ab, wie groß dein Stern werden soll: Die Breite des Streifens muss halb so groß wie der gewünschte Durchmesser sein, die Länge entspricht der siebenfachen Breite. Den Streifen legst Du hochkant vor dich auf den Tisch. Anschließend faltest du das Papier wie eine Ziehharmonika: Dazu faltest du die untere Kante 15 mm nach oben. Dann wendest Du das Blatt und faltest die umgeknickte Kante wieder 15 mm nach oben. Das wiederholst du, bis die Ziehharmonika fertig ist. Als nächstes schneidest du von dem gefalteten Streifen auf einer Seite diagonal die Ecke ab um die Zacken des Sternes zu formen. Ganz am Rand der anderen Seite stichst du die Nadel mit dem Garn durch die Schichten Papier, ziehst den Faden halb durch und verknotest die beiden Enden. Dabei musst du so viel Platz lassen, dass noch ein Stift durch die Garnschlaufe durchpasst, sonst lässt sich der Stern nachher nicht entfalten!


Nun musst du nur noch den Stern entfalten und fixieren: Du bestreichst die obere Seite der Ziehharmonika mit Alleskleber, entfächerst den Stern und klebst die untere Lammelle an die obere an. Dein Stern ist jetzt fertig.


Gebastelter Stern.jpg

Ich gebe dir noch ein paar Tipps für den Stern: Du kannst auch Sterne mit Lochmuster basteln: Dazu schneidest du in deinen zusammengefalteten Streifen von einer Seite Aussparungen hinein. Die Sterne sehen sehr schön aus, wenn sie an einer Schnur am Fenster aufgehängt werden oder wenn mehrere gruppiert werden. Ich habe für dich ein Foto von unserer Sternedekoration gemacht.


Schreibe mir bitte bald zurück und erzähle mir, ob dir meine Idee gefallen hat. Vielleicht hast du auch eine Bastelidee für mich.


Richte dem Adolf und der Sabine Grüße von mir aus.

Herzliche Grüße

Ulli