-

Aktiv und Passiv

Aus Digitale Schule Bayern
Wechseln zu: Navigation, Suche


Deutsch Logo Fachportal.jpg
Marionettenspieler.JPG

Betrachte dir die nebenstehende Zeichnung. Dabei kannst du die Handlung aus zwei Perspektiven betrachten:
a) aus der Perspektive des Marionettenspielers und
b) aus der Perspektive der Marionette.
Daraus ergibt sich folgende Satzaussage:

Satz 1: Der Marionettenspieler bewegt die Marionette.

Satz 2: Die Marionette wird vom Marionettenspieler bewegt.

Das Subjekt im ersten Satz ist der Marionettenspieler. Er ist selbst aktiv, das heißt er übt eine Tätigkeit aus. Deshalb wird die Aktivität auch sprachlich durch die "Tätigkeitsform", das Aktiv, zum Ausdruck gebracht.Im zweiten Satz ist die Marionette das Subjekt. Allerdings ist sie nicht selbst aktiv, sondern es wird etwas mit ihr gemacht. Deshalb wird dieser Sachverhalt sprachlich durch das Passiv zum Ausdruck gebracht.

Wir unterscheiden zwei Formen des Passivs.

1. Das Vorgangspassiv

Das Vorgangspassiv wird aus der Personalform des Hilfsverbs „werden“ und dem Partizip Perfekt des Verbs gebildet.

Beispiel: Die Katze wird gefüttert.

Das Vorgangspassiv wird verwendet, wenn nicht bekannt oder unwichtig ist, wer etwas tut. Der Handlungsträger, das ursprüngliche Subjekt des Aktivsatzes, kann erwähnt werden. Hierfür verwendest du eine Präpositionalgruppe aus von / durch + Artikel + Nomen.

Beispiel: Die Katze wird von Lisa gefüttert


2. Das Zustandspassiv

Das Zustandspassiv wird aus der Personalform des Hilfsverbs „sein“ und dem Partizip Perfekt des Verbs gebildet.

Beispiel: Die Tür ist offen.

Präge dir den Unterschied zwischen Aktiv und Passiv an Hand der obigen Zeichnung gut ein.


aus: Alexandra Weber, Eckehart Weiß - "Aktiv und Passiv: Erläuterung mit Übungen und Lösung",in: deutsch.digital - Grundwissen Deutsch für die Unterstufe, Quelle





Inhaltsverzeichnis

Übung 1 Bildung des Partizip Perfekts

Bilde zu den angeführten Verbformen im Infinitiv (Grundform des Verbs) nach dem vorgegebenen Beispiel das Partizip Perfekt. Notiere dir deine Lösung ins Heft und vergleiche sie im Anschluss mit der Musterlösung.


Infinitiv Partizip Perfekt Infinitiv Partizip Perfekt
lieben geliebt heben
lachen schlafen
wachen essen
malen rennen
schwimmen liegen
schneiden schwenken


Übung 2 Aktivsätze in Passivsätze umformulieren

AktivPassiv neu.JPG

Du siehst hier in der Beschreibung, wie man Sätze vom Aktiv ins Passiv umformuliert. Wenn du dich an diese Regel hältst, kann (fast) nichts schiefgehen. Unterstreiche zunächst im Aktivsatz das Subjekt rot und das Akkussativobjekt grün. Beginne deinen Passivsatz in der Übung stets mit dem Akkussativobjekt des Aktivsatzes und füge das Subjekt des Aktivsatzes mit einer Präposition in Klammern ein. Vergleiche im Anschluss jeweils deine Lösung mit der Musterlösung.

a) Jonas liest ein spannendes Buch.

b) Celina isst gerne rote Äpfel.

c) John erzählt gerne stundenlang seine lustigen Geschichten.

d) Seit einer Woche vermisst ein Mädchen aus der 5. Klasse sein Federmäppchen.

Übung 3 Passiv oder Aktiv?

Kreuze an, ob es sich bei der jeweiligen Verbform um Passiv oder Aktiv handelt!

Pluspunkt für eine richtige Antwort:  
Minuspunkte für eine falsche Antwort:
Ignoriere den Fragen-Koeffizienten:

1. Aktiv oder Passiv? Klicke die richtige Lösung an!

Aktiv Passiv
geschlagen werden
er schreibt
geöffnet sein
hat überfahren
ist bemalt
er schläft
er schneidet
wird befüllt
ist vorbereitet
ist gesammelt worden
wird verteilen

Punkte: 0 / 0


Übung 4 Vorgangspassiv oder Zustandspassiv?

Pluspunkt für eine richtige Antwort:  
Minuspunkte für eine falsche Antwort:
Ignoriere den Fragen-Koeffizienten:

1. Klicke die richtige Lösung an!

Vorgangspassiv Zustandspassiv
geöffnet sein
wird geschrieben
ist überfahren worden
wird gegessen
ist bemalt
werden verteilt werden
wird geschnitten
ist gefüllt
ist vorbereitet
ist gesammelt worden
wird gespitzt werden

Punkte: 0 / 0


Übung 5 Die richtige Zeitstufe im Passiv verwenden

Jede Zeitstufe (Tempusform) im Aktiv hat seine Entsprechung im Passiv.

Aktiv Tempus Passiv
Ich esse einen Apfel. Präsens Der Apfel wird von mir gegessen.
Ich aß einen Apfel. Präteritum Der Apfel wurde von mir gegessen.
Ich habe einen Apfel gegessen. Perfekt Der Apfel ist von mir gegessen worden.
Ich hatte einen Apfel gegessen. Plusquamperfekt Der Apfel war von mir gegessen worden.
Ich werde einen Apfel essen. Futur I Der Apfel wird von mir gegessen (werden).
Ich werde einen Apfel gegessen haben. Futur II Der Apfel wird von mir gegessen (worden) sein.


Lege dir nun eine Tabelle nach dem obigen Schema an. Setze nun den folgenden Satz in die entsprechenden Zeitstufen im Aktiv und Passiv.


Wir lesen in der Schule gerade das Buch Das Geisterschiff als Lektüre.